Projekt

Kaufmännische Arbeitsplätze, gekennzeichnet durch geringe körperliche Anforderungen sowie flexible Einsatzmöglichkeiten, bieten gute Chancen zur beruflichen (Re-)Intergation von Menschen mit Behinderungen. Trotz der Chancen der Digitalisierung für die Teilhabe am Arbeitsleben werden vor allem Menschen mit Lernbeeinträchtigungen oder psychischen Behinderungen durch die zu erwartenden Veränderungen der Arbeitswelt verstärkt Exklusionsrisiken unterliegen. Der Wegfall von Routinetätigkeiten, projektorientiertes Arbeiten in heterogenen Teams, agile Arbeitsprozesse und lebenslanges Lernen im Prozess der Arbeit stellen neue Anforderungen an Menschen mit Behinderung und somit auch an berufliche Qualifizierungsangebote für diese Zielgruppe. Genau an dieser Stelle setzt das Verbundprojekt INCLUDING.DIGITAL.TWINS (IDiT) an und versucht diese Lücke zu schließen, indem inklusive, digitale Lernsettings für Menschen mit und ohne Behinderung entwickelt werden.

Das Berufsförderungswerk Köln wird in enger Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Köln und der Hochschule Niederrhein RehabilitandInnen und Auszubildende mittels inklusiver Teamarbeit und durch den Einsatz von digitalen Medien bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt unterstützen. In sogenannten Twins (Online-Tandems) werden angehende Kaufleute für Büromanagement fachliche und methodische Kompetenzen erwerben, die sie langfristig auf den Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt vorbereiten. In inklusiven, digitalen Lernsettings werden ca. 15-20 Tandems mit Menschen mit und ohne Behinderung (berufserfahrene RehabilitandInnen des Berufsförderungswerkes (BFW) und betriebliche Auszubildende aus den Partnerunternehmen) gebildet. In einer Online-Community unterstützen sich Menschen mit Beeinträchtigungen, die beim BFW zu den Kaufleuten für Büromanagement umgeschult werden, und nicht beeinträchtigte Auszubildende der Partnerunternehmen wechselseitig beim Erwerb von Fach- sowie Medienkompetenzen.

Hierdurch wird nicht zuletzt die Qualität und Attraktivität der Ausbildung erhöht und die Grundlage für eine erfolgreiche (Re-)Intergation von Menschen mit Behinderungen in den ersten Arbeitsmarkt geschaffen.

Interesse geweckt? Weitere Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, mailen Sie an r.knauer @ bfw-koeln.de.

Die Struktur des Projektes: