Publikation "Medienpädagogische Kompetenz von Lehrenden in der beruflichen Ausbildung und Rehabilitation" veröffentlicht

Bei der Beschäftigung damit, welche Kompetenzen und Fähigkeiten in einer digitalen Berufswelt für die Auszubildenden relevant sind, darf der Blick auf die (medien-)pädagogische Seite nicht fehlen: Es muss klar werden, welcher medienpädagogischen Kompetenzen es bedarf, um wiederum erfolgreich Medienkompetenz fördern und vermitteln zu können. Medienpädagogische Kompetenz muss meist genauso gefördert werden wie Medienkompetenz. Denn das Lehrpersonal, dass Medienkompetenz vermitteln, stärken und fördern soll, muss selbst über medienpädagogische Kompetenzen und Medienkompetenz verfügen. Das Paper präsentiert die Ergebnisse eines Gruppeninterviews und untersucht, welche Bedarfe Lehrende in der Berufsausbildung und beruflichen Rehabilitation hier haben.

 

Zitiervorschlag: Gühnemann, D. & Zorn, I. (2021). Medienpädagogische Kompetenz von Lehrenden in der beruflichen Ausbildung und Rehabilitation. Working Paper Nr. 12 im Rahmen des Projektes IDiT – INCLUDING.DIGITAL.TWINS. Inklusives Mentoring und mediale Kompetenzen für RehabilitandInnen und Azubis in kaufmännischen Berufen/Berufsausbildung [Working Paper Nr.12]. Technische Hochschule Köln. https://idit.online/fileadmin/user_upload/Working_Paper/Medienpaedagogische_Kompetenz_Lehrende_berufl._Ausbildung_IDiT_WP12.pdf