Beitrag zum Wissenschafts-Praxis-Diskurs "Digitalisierung & Soziale Arbeit"

Impulsvortrag zur beruflichen Inklusion durch digitale Tandemarbeit

Eine der zentralen Bestandteile des Projekts IDiT ist die Tandemarbeit, die (nicht nur pandemiebedingt) zu großen Teilen digital stattfindet und Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zusammenbringt. Damit fördert IDiT Inklusion und Gemeinschaftsgefühl nicht nur in beruflichem Kontext. Marieke Vomberg und Ariane Olek (HS Niederrhein) stellten diese These im Rahmen eines Impulsvortrags anlässlich der Auftaktveranstaltung des Wissenschafts-Praxis-Diskurses "Digitalisierung & Soziale Arbeit" am 14.06.2021 vor. Im Anschluss kam es zu einem fruchtbaren Austausch mit Fachleuten aus Forschung und Praxis.

Die Kurzpräsentation können Sie hier herunterladen.