Neue Publikation

Working Paper No. 6 und dritte Auflage der Messenger-Studie

Bildungseinrichtungen haben zunehmende Bedarfe für professionelle digitale Kommunikation. Welche besondere Anforderungen bestehen beim Einsatz digitaler Kommunikationssoftware in Bildungseinrichtungen? Und welche Kriterien können demnach als Entscheidungsgrundlage bei der Auswahl von geeigneten Tools dienen, gerade auch in inklusiven Kontexten? Dies skizziert das nun veröffentlichte Working Paper No. 6 zu datenschutzgerechter und barrierearmer Kommunikation am Beispiel von Messenger-Diensten. Gleichzeitig ist nun die dritte, aktualisierte Auflage der Messenger-Studie verfügbar, die die entwickelten Kriterien aufgeschlüsselt darstellt und ausgewählte Messenger-Dienste auf DSGVO-Konformität prüft

 

Zitationsvorschläge:

Zorn, I., Murmann, J. & Harrach-Lasfaghi, A. (2021). Datenschutzgerecht und barrierearm kommunizieren. Kriterien zur Auswahl von Messenger-Apps für Bildungseinrichtungen. Working Paper No. 6 im Rahmen des Projektes IDiT – INCLUDING.DIGITAL.TWINS Inklusives Mentoring und mediale Kompetenzen für RehabilitandInnen und Azubis in kaufmännischen Berufen/Berufsausbildung [Working Paper No.6]. Technische Hochschule Köln. https://idit.online/fileadmin/user_upload/Working_Paper/Messengerdienste_Kriterien_Bildungseinrichungen_IDiT_WP6_Aufl1.pdf

 

Zorn, I., Murmann, J. & Harrach-Lasfaghi, A. (2021). Rechercheergebnisse DSGVO-konforme Messenger-Apps für Bildungseinrichtungen. 3. Auflage. TH Köln. https://idit.online/fileadmin/user_upload/Working_Paper/Messengerdienste_Datenschutz_Barrierearmut_Recherche_IDiT_Aufl3.xlsx